07.12.2017

Beim 34. Nikolauslauf konnte der Ruderclub „Westfalen“ Herdecke als Ausrichter am vergangenen Samstag insgesamt 851 Finisher beglückwünschen, die die Strecke von 9,6 Kilometern rund um den Hengsteysee auf sich genommen hatten. Mit 994 Voranmeldungen wurde die 1000 Marke nur knapp unterboten. Besonders erfreulich: den Startschuss gab in diesem Jahr Vereinsmitglied und Weltmeister Johannes Weißenfeld, der am nächsten Tag in Dortmund auch die Langstreckenregatta im Zweier ohne Steuermann mit Torben Johannesen gewann.

 

David Valentin von der LG Olympia Dortmund kam wieder einmal als schnellster Mann nach 30:51 Minuten durch den Zielbogen auf der Wiese vor dem Bootshaus des Ruderclubs. Seine eigene Bestzeit mit 30:38 Minuten aus dem vergangenen Jahr konnte er damit um ein paar Sekunden nicht knacken. Als zweites folgte ihm Luca Heerdt mit 31:41 Minuten von den Laufsportfreunden Münster vor seinem Teamkollegen Daniel Mehring mit einer Zeit von 31:45 Minuten.

Als schnellste Frau siegte Lena Hollmann vom USC Bochum mit einer Zeit von 36:57 Minuten vor Anna Catharina Schauerte vom TuS Breckerfeld mit 37:01 Minuten. Über den dritten Platz freut sich Sonja Vogt vom LC Rapid Dortmund mit 37:48 Minuten. Damit hält Uta Droyscher-Lutz vom Bunert Running Team Dortmund weiterhin den Streckenrekord der Frauen mit einer Zeit von 35:10 Minuten aus dem Jahr 2011.

 

In der Mannschaftswertung gewann bei den Herren das Tri-Team Hagen, bei den Damen die PacePackRunners, ebenfalls aus Hagen. Die größten Gruppen mit mehr als 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmern waren die Mannschaft des Cuno Berufskollegs, die PacepackRunners und die Turboschnecken aus Lüdenscheid.

Auch über stolze 18 Jubilare des Laufes konnte sich der Ruderclub in diesem Jahr freuen! Treue bewiesen haben so unter anderem mit dem 30. Start Vereinskollege Axel Demtröder und Jörg-Peter Zöllner vom TSV Herdecke mit dem 25. Start seit Anbeginn des Nikolauslaufes.

Das Team des Ruderclubs wartete traditionell mit Medaillen im Zieleinlauf auf alle Finisher und stand mit heißem Zitronentee und frischen Orangen bereit.

Das Kuchenbuffet im Thekenbereich des Vereins mit selbst gebackenem Kuchen wurde von den Läuferinnen und Läufern wie auch von den Gästen wieder sehr gut angenommen wie auch die frisch gegrillten Würstchen.

„Die Siegerehrung war sehr gut besucht“, freut sich Thomas Bieber aus dem Organisationsteam des Ruderclubs. Die Pokale überreichte in diesem Jahr Frank Mohrherr, stellvertretendes Vorstandsmitglied der Sparkasse HagenHerdecke.

In gemütlicher Atmosphäre ließen alle Beteiligten den Tag gemeinsam im Bootshaus ausklingen. Am späten Abend ging so ein erfolgreicher Tag zu Ende und der Ruderclub freut sich schon jetzt auf die 35. Auflage des Laufes im kommenden Jahr 2018. Zu diesem kleinen Jubiläum gibt es bereits Ideen und Überraschungen, auf die sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 35. Nikolauslaufes freuen können.

Ein großer Dank geht an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer und die vielen Helferinnen und Helfer und Sponsoren, die wieder zum Gelingen dieser traditionellen Sportveranstaltung beitragen.

Vieos und Fotos von Start, Strecke, Zieleinflauf und auch vom Orgateam sowie die vollständgen Ergebnisse finden Interssierte auf der Homepage:

> Fotos und Videos

> Ergebnisse

Zusätzliche Informationen