Tief betroffen haben die Mitglieder des Ruderclubs „Westfalen“ Herdecke die Nachricht vom Tode des langjährigen Mitgliedes Wally Kretschmann, die im Alter von 82 Jahren verstarb, aufgenommen.

Während ihrer Mitgliedschaft im Verein hat Wally über 60 Jahre sehr engagiert zur positiven Entwicklung des Ruderclubs beigetragen. Mit ihr haben wir ein Mitglied verloren, das stets ein Vorbild für unsere jüngeren und auch älteren Ruderkameradinnen und Ruderkameraden war.

Wally war eine begeisterte und gute Ruderin. Zuletzt geehrt für ihre 50-jährige Mitgliedschaft im Ruderclub im Jahre 2004 ging auch das Jubiläum zur Mitgliedschaft im Deutschen Ruderverband einher. 1980 legte Wally sogar das goldene Rudersportabzeichen ab. Doch auch im Alter ließ sie es sich nicht nehmen, an den Wanderfahrten des Vereins teilzunehmen und blieb so bis ins Alter aktive Ruderin.

Als Frauenwartin übernahm sie im Verein viele Jahre lang ehrenamtliche Vorstandsarbeit. Mit der Wahl in den Ehrenausschuss genoss sie außerdem vollstes Vertrauen unserer Mitglieder. Viele Jahre lang war sie außerdem begeisterte Organisatorin der Kuchentheke.

Bis zuletzt war sie Mitglied der so genannten Frauenabteilung des Vereins, die einst durch Häkelkurse ins Leben gerufen wurde. 40 Jahre lang organisierte Wally die traditionell im Spätsommer stattfindenden Frauenfahrten. Dabei war sie immer der ruhende Pol der Gruppe. Ihr bewundernswerter Sinn für Harmonie machte sie aus, ihr ruhiges und sympathisches Wesen hielt die Gruppe stets zusammen. Man fühlte sich einfach wohl in ihrer Nähe und allein durch ihre Anwesenheit wurde der Moment aufgewertet. Noch vor wenigen Wochen war Wally mit der Frauenabteilung in Husum unterwegs und verbrachte dort einige schöne Tage. Die Erlebnisse mit ihr werden nie in Vergessenheit geraten.

Mit Wally Kretschmann trauert der Verein nicht nur um ein engagiertes Mitglied sondern auch um eine gute Freundin, die all unseren Mitgliedern als gute Seele stets in geschätzter Erinnerung bleiben wird.

Zusätzliche Informationen