Tief betroffen haben wir die Nachricht vom Tode unseres langjährigen Mitgliedes Dr. Wolfram Mellinghaus, der im Alter von 81 Jahren verstarb, aufgenommen.

Mit Wolfram Mellinghaus hat der Verein ein sehr engagiertes Mitglied, das sehr viel zur positiven Entwicklung des Ruderclubs Westfalen Herdecke beigetragen hat, verloren.

In seiner 67 jährigen Mitgliedschaft war er über 15 Jahre im Vorstand, sowohl als erster Vorstand als auch als Mitglied des Vorstandsgremium, tätig. Auch die nachfolgenden Vorstände unterstützte er mit Rat und Tat und war jederzeit Ansprechpartner für alle.

Er war eine Leitfigur unseres Ruderclubs und war fest mit diesem auch verwurzelt. So setzte er sich nicht nur ideell, sondern auch materiell für die Entwicklung des Clubs ein.

Die Sanierung des Bootshauses lag ihm sehr am Herzen und ihm war es wichtig, seine heimatgeschichtlichen historischen Vorträge auch im Bootshaus zu präsentieren, um somit die Sanierung des Bootshauses finanziell zu unterstützen.
Auch ihm zu gedachte Geschenke lenkte er selbstlos an den Verein um.

Er fand immer wieder Wege, um den Ruderclub zu unterstützen.

Wolfram Mellinghaus war ein begeisterter Fan des Rudersports, der selbst im Ruderboot gesessen hatte, sei es auf Regatten oder auf Wanderfahrten gewesen.
So erwarb er auch das goldene Rudersportabzeichen.

Neben dem Rudern nahm er im Winter auch an Läufen teil und war mit ein Ideengeber für den Nikolauslauf des Ruderclubs „Westfalen“ Herdecke,
der im Anfang als Lauf für Ruderer in der Winterzeit angedacht war.

Er hatte stets das Geschehen im Ruderclub im Blick und setzte sich für die Belange, vor allen für die jungen aktiven Vereinsmitglieder ein. Er war nicht nur ein aufmerksamer Zuhörer und ein guter Berater, sondern auch ein Mensch, der mit seinem Fachwissen überzeugen konnte und exzellente Berichte über die Erfolge der Herdecker Ruderer und Ruderinnen auf den internationalen Regatten verfasste.

Wir werden Dr. Wolfram Mellinghaus in guter Erinnerung behalten.

 

 

 

Zusätzliche Informationen