Der Ruderclub „Westfalen“ Herdecke trauert um Hans Giesen

 

Tief betroffen haben die Mitglieder des Ruderclubs „Westfalen“ Herdecke die Nachricht

vom Tode des langjährigen Mitgliedes Hans Giesen aufgenommen,

der im Alter von 83 Jahren nach langer Krankheit verstarb.

 

Mit Hans Giesen verliert der Verein ein engagiertes und ehrenwertes Mitglied,

das dem Verein 43 Jahre lang treu war. Während seiner Mitgliedschaft im Verein hat Hans

sehr engagiert zur positiven Entwicklung des Ruderclubs beigetragen.

 

Hans war ein begeisterter und guter Ruderer und Sportler.

Weil ihm die Bewegung sehr wichtig war, motivierte er jahrelang als Obmann für das Sportabzeichen andere Menschen, sich zu bewegen und die Gesundheit zu fördern.

 

Bis zu seiner Krankheit nahm Hans aktiv am Vereinsleben im Ruderclub teil,

übernahm hier und da kleine ehrenamtliche Aufgaben und saß regelmäßig mit seinen Ruderkameradinnen und Ruderkameraden im Boot.

Er ließ es sich nicht nehmen, stets an allen Veranstaltungen im Verein mitzuwirken und dabei zu sein.

Auch an den Wanderfahrten einmal im Jahr nahm Hans Giesen bis zuletzt mit Begeisterung teil.

 

Mit seiner freundlichen und herzlichen Art war Hans fester Bestandteil des Vereinslebens.

Sein ruhiges und sympathisches Wesen hielt die Gruppe stets zusammen.

Man fühlte sich einfach wohl in seiner Nähe und allein durch seine Anwesenheit wurde der Moment aufgewertet.

 

Mit der Wahl in den Ehrenausschuss genoss er außerdem vollstes Vertrauen unserer Mitglieder.

 

Die Erlebnisse mit ihm werden nie in Vergessenheit geraten.

 

Mit Hans Giesen trauert der Verein nicht nur um ein engagiertes Mitglied

sondern auch um einen guten Freund und Ruderkameraden,

der all unseren Mitgliedern als gute Seele in geschätzter Erinnerung bleibt.

Zusätzliche Informationen